//
Archive

Internet

Diese Kategorie enthält 43 Beiträge

Noch fix eine Allround-Kombi von Berghaus gewinnen?

Bis heute Abend habt ihr beim Bergzeit Glückspilz die Gelegenheit eine Allround-Kombi von Berghaus zu gewinnen. Die Teilnahme ist kinderleicht:

So funktioniert der Glückspilz:

Neben dem Fotocontest von bergzeit, wo es bis zum 15. ein Outfit von Houdini zu gewinnen gab, ist nun der Glückspilz Contest ein weiteres Gewinnspiel, bei dem Ihr Preise im Werte von über 500 € gewinnen könnt. Aktuell läuft das Gewinnspiel noch bis heute Abend und mit etwas Glück ist einer von Euch in den nächsten Tagen der glückliche Gewinner eines neuen Wanderoutfits von Berghaus.

Eine Seite als Lesezeichen für alle Outdoor Themen – Eine Hilfe für WordPress.com/Blogger Blogs

Moin, moin

Ich will hier mal eine Diskussionsrunde aus dem Outdoorseitenforum aufgreifen, die etwas eingeschlafen ist. Die Diskussion bezog sich auf den Vorschlag:  Blogs bei ODS.

Es ist eigentlich nichts Neues, denn inzwischen haben viele große Portale Webspace für Blogs freigegeben und profitieren davon.

Während die Portale davon profitieren, schaut man selbst in die Röhre, denn man sorgt für kostenlosen Content und generiert Traffic für die Seiten.

Eine Idee im Forum war, dass man hingegen eine Seite erstellt, wo alle internen und externen Blogs angeteasert werden. Mit anderen Worten Du gehst auf Seite XYZ und siehst direkt im Magazinformat was gibt es Neues in der Rubrik Trekking, Wandern oder Reiseberichte. Das globale Problem war oder ist, dass viele nicht mehr alles in Foren schreiben, sondern sie veröffentlichen es in erster Linie im Blog und nur ein Teil im Forum.

Ich habe mich mit der Idee mal etwas beschäftigt und mich mit einigen von Euch Bloggern unterhalten. Wie schaut es bei Euch aus, hättet Ihr Interesse, wenn auf einer zentralen Seite daraufhingewiesen wird, dass Ihr einen neuen Artikel habt? Ähnlich einem RSS Hub könnte das funktionieren, sprich man würde die Überschriften nehmen und direkt zum Artikel verlinken. Eigener Text oder Zusammenfassung würde man selbst schreiben oder Ihr als Co-Autoren liefern und man könnte so die Blogwelt vernetzen. Ihr selber habt dabei Einfluss welche Blogs und Seiten aufgenommen werden, sprich habt Ihr selber nen Blog abonniert, sagt es uns und wir tragen ihn in die Seite ein und veröffentlichen dann täglich die Updates, sofern es welche gibt oder wenn Ihr selber Blogs habt, dann nennt sie uns und sie werden aufgenommen, egal ob *wordpress.com, *.blogger. usw.

Im großen Stil gibt es das schon bei Discover Outdoor, prinzipiell ein super Portal, nur werden dort lediglich vereinzelt Seiten angeteasert und spiegeln nur einen ganz kleinen Teil der Seiten, die sich so intensiv mit Outdoor beschäftigen wie Ihr. Gerade die UL-Szene die ja meist auf *.wordpress.com Seiten bloggt, kommt da natürlich zu kurz. Das was in der Diskussion angeregt wurde geht zum Teil ähnlichen Weg, wie das von mir geschätze Discover Outdoor, jedoch noch einige Schritte weiter, in dem es alle Seiten, Blogs usw. aufnehmen würde und sich durch die Vorschläge und Mitarbeit der Blogger selber weiterentwickelt.

Meint Ihr das wäre eine interessante Idee oder sagt ihr eher, so etwas brauch ich nicht? Als Leser abonnier ich selbst die interessanten Blogs und wenn mir einer entgeht, dann habe ich Pech gehabt?!? Oder wie ist Eure Meinung dazu?

Aus meiner Sicht muss ich den Österreicher mal ein Kompliment machen, jedoch ist die Umsetzung miserabel gewesen. Das Anteasern ist eine gute Idee, nur eben ohne Contentklau und ohne Schmücken fremder Werke 😉

Vom Saulus zum Paulus …1 Jahr – NRWStud.wordpress.com…

Beginnen will ich mal so:

Hätte man mich vor zwei Jahren angesprochen und gesagt, hey mach mal einen Blog, schreib mal über Dein Hobby oder über Themen die Dich interessieren, dann hätte ich denjenigen für verrückt erklärt und geantwortet, wen soll das denn interessieren?!?

Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, hey, das was Du da machst wird noch mal richtig interessant und Du bekommst für das, was Du da machst positives Feedback, so hätte ich geantwortet: Träum weiter, NRWStud.wordpress ist ja nur ein einfacher Blog über Themen, wo sich vielleicht eine Handvoll für interessieren und der vielleicht in einem Jahr 20 Besucher pro Monat verzeichnen kann.

Heute muss ich sagen, die Antworten wären alle falsch gewesen und man selbst wohl sehr naiv. „Outdoor“ ist nicht nur ein Nischenthema, wo sich vielleicht ein paar Leute über Ausrüstung, Touren uvm. austauschen, nein, „Outdoor“ ist wohl scheinbar ein Thema, worüber sich zig Millionen Leute austauschen bzw. informiert werden wollen. Man liest gerne über irgendwelche x-beliebigen Rucksäcke, über ultraleichte Zelte oder Schlafsäcke mit hervorragenden Wärme-/Gewichtsverhältnis.

Über Touren Anderer zu lesen oder sich deren Fotos und Videos anzuschauen macht Spaß, auch unter dem Punkt, dass man sich selbst sicher ist, solche Touren niemals zu machen. Es ist der Ruf der Natur, dem man auch genießen kann, wenn man selbst die Berge nie besteigen, die Trails niemals laufen oder in Schutzhütten sicherlich nicht nächtigen wird. Man freut sich darüber, was man erleben kann und wird sich darüber freuen, wenn Andere über so etwas berichten.

Mein damaliger Beweggrund war einfach nur reine Neugierde und sicherlich so etwas wie Gruppenzwang. Bei Outdoorseiten sah man so oft *.wordpress.com in der Signatur, wo man sich dann beim x-ten Klick gedacht hat, ochja, das kann man auch mal ausprobieren. Wenn es keinen interessiert, dann kann man ja aufhören oder nur noch für Freunde und Bekannte den Blog führen. WordPress ist kostenlos und man hat lediglich Zeit, aber kein Geld zu investieren, wobei man sich die Zeit auch einteilen kann.

Nach einem Jahr ist es nun Zeit ein Fazit zu ziehen:

Auf NRWStud kann man sich auf über 300 Artikeln über Outdoorthemen erkundigen. 234 abgegebene Kommentare und zig Verlinkungen zu den Artikeln sagen mir, dass sie wohl auch informativ sein müssen bzw. Euer Interesse geweckt haben.

Durch die Blogarbeit hat man zig nette Leute kennengelernt und man kann sie eigentlich inzwischen als Weggefährten bezeichnen. So will ich mal Sven vom Freiluft-Blog und Ander von Trekking.lu herausgreifen und mich bei Ihnen für die ersten Blogvorstellungen über NRWStud auf ihren Seiten bedanken. Blogvorstellungen sind klasse, so haben wir deren Idee auch auf unseren Seiten nun aufgegriffen und freuen uns, wenn wir nun das wiedergeben können, was wir selbst damals genossen haben.

Ebenfalls möchte ich mich auch bei den Partnershops bedanken, ganz besonders jedoch bei Martin von den Bergfreunden und Klaus von Bergzeit,  die mir bei der Verwirklichung der einzelnen Seiten geholfen haben und zeigen, dass Onlineshops bzw. Onlineshops mit lokalen Fachgeschäft sehr sympathisch, menschlich  und persönlich sein können. Sofern man von Freundschaften sprechen kann, möchte ich mich auch hierfür bedanken.

Globetrotter und Decathlon haben ebenfalls den Dank verdient, denn auch hier ist die Zusammenarbeit weit über meine Erwartungen ausgeprägt.

Einen Dank und eine eigene Erwähnung würden die zahlreichen Partnerfirmen der Websites (NRWStud, GearAndMore, RouteAlpin, HikingGear & Zeltkocher) verdienen, doch möchte ich keine Herstellerfirma besonders in den Vordergrund rücken und andere Firmen wiederum vorm Kopf stoßen. Aus dem Grund verschwanden auch auf den neuen Seiten die „Partnerlisten“. Mit Testprodukten, Informationsmaterialien, Fotos, Know-How und Rat & Tat, standen uns die Firmen nun seit zum Teil 12 Monaten zur Seite und wir freuen uns auf viele weitere Monate mit den Partnern. Ich denke, dass wohl kaum eine Outdoorseite von sich behaupten kann, dass man mit fast jeder Outdoor-Firma auf dem Markt eng zusammen arbeitet und im ständigen Kontakt steht. Es macht uns daher besonders stolz, dass wir in der Beziehung wohl eine Ausnahme darstellen und das Vertrauen der Firmen genießen.

Ein Jahr ist nun rum und man schreibt nicht mehr allein. Sicherlich auch hier wieder eine Ausnahme, entstehen die Artikel aus verschiedenen Federn. So schreibe ich auf HikingGear wie auch schon bei den *.wordpress.com Seiten mit meiner Freundin Steffi zusammen, der ich für die Geduld und Mitarbeit auch danken muss oder auf Zeltkocher & RouteAlpin mit einigen Arbeitskollegen und Freunden, die ihre Freizeit für die Seiten opfern. Auch denen gehört mein Dank, dass man mithilft drei hoffentlich interessante Seiten zu unterhalten.

Für die Partnerschaft mit Discover Outdoor möchte ich mich auch bedanken, auch wenn diese hier auf NRWStud nicht geschlossen wurde, so war es doch NRWStud, was überhaupt das Interesse von DO geweckt hat. Ich freue mich auf weitere so erfolgreiche Monate/Jahre und grüße hiermit das Team von Discover Outdoor.

Danken möchte ich aber auch, last but not least, Euch.

Ihr Leser seid es, die einen mit den Visits motivieren und die durch Kommentare und Artikelvorschläge uns animieren die Seiten weiter mit Inhalten zu füllen. Auch ohne steigender Tendenz sind 25 000 unique Visitors pro Monat genügend Gründe, warum es die drei Seiten auch noch in einigen Jahren geben wird. Aus diesem Grund ein großes Dankeschön an die Stammleser, an die zufälligen Leser und an die, die sich noch zum Stammleser entwickeln 😉

Tja, wie es schon im Titel steht, vom Saulus zum Paulus, vom Blog-Skeptiker zum größten Fan von WordPress & Co. Ich hoffe, dass ich mit der Entwicklung von NRWStud Einige überzeugt habe, nun auch zu Bloggen. Es gibt weit mehr Leute, die Eure Artikel lesen werden, als Ihr denkt 😉

Meet & Greet in NRW/RP – ein Aufruf an die aktiven Outdoor-Blogger

Moin, moin

habt Ihr Lust auf Klettern?

habt Ihr Lust auf ein lustiges Blogger-Treffen?

Seid Ihr wohnhaft in NRW/RP?

Dann meldet Euch mal bei mir….

Eingeladen sind alle aktiven Outdoor-Blogger 😉

Liebe Grüße

Christian

Liebe Blogger,
liebe Magaziner,

unsere Wald-Kletterparks in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Velbert-Langenberg sind bereit für die neue Saison 2010.

Zehntausende Menschen werden in diesem Jahr wieder Deutschlands aufregendste Seilrutsche ausprobieren, den Tarzansprung wagen oder den Weg zur Todesschleuder erklettern. Statt der üblichen Verdächtigen von Zeitungen, Radio und TV wollen wir in diesem Jahr Euch, die Blogger und Magaziner, exklusiv zu einem Testklettern zum Saisonstart einladen.

Erlebt mit einem Freund/einer Freundin und anderen Bloggern, die Ihr auch selber noch Einladen könnt, ein ganz neues Gefühl des Kletterns (auch bei Höhenangst möglich), einmalige Natur und viel Spaß und berichtet Euren Lesern exklusiv davon.

Wir laden euch deshalb ein, uns am 17.04.2010 um 17:30 Uhr im Wald-Kletterpark am Bismarckturm, Hordtstr. 18 in Velbert-Langenberg oder am 24.04.2010 um 17:30 Uhr zu uns in den Wald-Kletterpark an der Paradieswiese an der Königsfelder Straße in Bad Neuenahr-Ahrweiler zu kommen. Ihr erhaltet eine kurze Einweisung und dürft dann frei nach Lust und Laune den gesamten Kletterpark erforschen.

Auf Wunsch können wir mit euren Kameras Fotos machen oder auch eine HD-Helmkamera für kurze Videos zur Verfügung stellen.

Wir würden uns sehr freuen, euch vor Ort zu treffen. Bitte schickt uns eine Mail mit dem Link eures Bolgs oder Magazins an info(at)wald-abenteuer.de, mit der Anzahl der Kletterenden Personen und welchen Park Ihr entdecken wollt.

Wir freuen uns auf euch und verbleiben mit besten Grüßen,

Team Wald-Abenteuer.de

Die Bestellungen im Dezember und was daraus wurde

Wir selber freuen uns bereits über die TNF Crimptastic für Steffi, alternativ die TNF Thunder Jacke und über die Fjällräven Karla Winter Trouser bzw Barents.

Mal schauen wie die Hosen ausfallen.

Ich selber habe mir für das Klettern die The North Face – Apex Icefall Pants und die Arc’teryx Bird Head Toque gegönnt, quasi nun mit Steffi im Partnerlook ;-)

Vielleicht werdet Ihr ja auch fündig und könnt Euch genauso wie wir die Sachen noch ergattern, die bei Euch auf der Einkaufsliste standen.

Achja, war das ein Erlebnis. Irgendwie entwickelte sich das schon zu einem Glücksspiel. Ist Globetrotter eigentlich schon russisch Roulette, denn irgendwie kommt oft eine Meldung in Form einer „Sorry“ Email und selten kam es dann auch wirklich an 😉

Umso erstaunlicher, dass wir Euch nun auch einige Artikel zu den Produkten präsentieren können:

The North Face Crimptastic war eine der Daunenjacken, die wir zur Auswahl hatten. Der Jacke haben wir uns eigentlich sehr ausführlich auf Hikinggear in diversen Artikeln gewidmet, Detailfotos findet ihr dann in diesem Artikel.

Die andere Daunenjacke, die wir bestellt hatten war die The North Face Thunder. Bestellt hatten wir uns zwei Jacken, weil diese sich im Stil, dem Schnitt und dem Aufgabengebiet unterschieden haben und wie es sich zeigte, war es der richtige Entschluß, denn die Farbe war in Natura nicht gerade ansehnlich und von Details zu urteilen, war die Crimptastic auch besser. Einen Artikel und Detailfotos findet Ihr ebenfalls auf Hikinggear und zwar in diesem Artikel hier.

Haben somit die TNF Crimptastic behalten.

Zu der Fjällräven Karla Winter Trouser bzw der Barents gibt es so viel ich weiß noch keinen Artikel, der wird aber noch nachgeholt. Die Barents war leider nicht mehr lieferbar, aber was heißt das schon 😉 Für Steffi war die Winter Trouser aber auch schöner.

Die Karla Winter ging dann auch in das Eigentum von Steffi über.

Für mich gab es die The North Face – Apex Icefall Pants zum Klettern. Ich habe der Hose auf RouteAlpin einen Artikel gewidmet. Leider habe ich die Kommentare der anderen Käufer gerade nicht so im Kopf, aber ich meine, dass ich sehr konform mit einigen bin, wenn ich sage, dass die Hose vom Stil erst mal gewöhnungsbedürftig ist 😉 Wer von Euch trägt schon eine Hose, die sich wie eine Yoga Hose anfühlt, oben ein breites Bund hat, nur eine Kordel als Gürtel bietet und eng geschnitten ist. Den Artikel dazu findet Ihr hier.

Weiterhin gab es die The North Face Apex Trekking Pant. Es ist für mich die Hose für das Wandern/Trekking und wird mich wohl hoffentlich die nächsten Touren begleiten, denn nun habe ich sie auch in „long“. 🙂 Auf Hikinggear findet man auch diesen Bericht.

Die Arc’teryx Bird Head Toque war zwar schön, aber es fand sich dann doch noch eine andere Merino-Mütze.

So ich denke, das waren dann alle Errungenschaften…

Neue sind mal wieder in Planung bzw. werden morgen von der Post geholt 🙂

Den neuen Bergfreunde-Shop testen…Gutscheine und Gewinne für die Tester

Bergfreunde.de lädt alle Kunden und Interessierte ein am Donnerstag, den 11. Februar von 18:00 bis 22:00 Uhr das neue Shopsystem zu testen. Damit geht der Onlineshop für Bergsportausrüstung neue Wege und erneut einen großen Schritt auf seine Kunden zu. Alle Tester erhalten einen Gutschein und nehmen an einer
Verlosung von Ausrüstung aus dem Hause The North Face teil.
Am Donnerstagabend werden die Bergfreunde ihr neues Shopsystem für die Allgemeinheit freischalten. Kunden und Interessierte können für mehrere Stunden online auf die Testseite zugreifen. Getreu dem Motto „Ehrliches Feedback bekommt man von Freunden“ sind sie dazu aufgerufen etwaige Fehler zu finden und zu melden. Alle Interessierte können unter www.bergfreunde.de/testrunde/ den aktuellen Status sehen und an den Tests teilnehmen. Weiterlesen

RouteAlpin.de unsere Bergsportseite im Internet

Der ein oder andere hat es vielleicht schon gesehen.

Unsere Seite www.Hikinggear.de, die Seite für Wander & Trekkingausrüstung ist nun seit einem Monat online und möchten uns hier schon mal für die rege Leserschaft und schon zahlreichen Kommentare auf der Seite bedanken.

Ich hoffe wir treffen auch weiterhin Euren Geschmack und wecken mit unseren Artikeln Euer Interesse.

Damit die Seite aber nicht zu unübersichtlich wird und es bei den Themen Trekking & Ultralighttrekking bleibt, ist unser Hobby der Bergsport in letzter Zeit zu kurz gekommen.

Die Faszination der Berge, das Klettern im Klettersteig, das Freeclimbing und/oder nur die Touren jenseits der Baumgrenze sind aber zu schön, als das man nicht darüber berichtet und sich über die Ausrüstung genauso Gedanken macht, wie es bereits in den Blogs getan wurde.

Aus diesem Grund entstand daher,

  1. quasi aus einer Laune heraus,
  2. einige Meter oberhalb Dortmunds und
  3. nach dem Betrachten der Bilder von vergangener Klettertouren,

es muss eine Alpinseite her, die sich ausschließlich nur mit Sachen beschäftigt, die zum Bergsport dazu gehört.

  • Alpinismus,
  • Klettern,
  • Wandern in den Alpen,
  • Bergsportausrüstung,
  • Tests zu Kletter- und Bergsport-Produkte,
  • Outdoornews rund um die Berge mit TV-Tipps, etc.pp,
  • Hochtouren,
  • Via Ferrata – Klettersteige
  • Alpencross,
  • Canyoning
  • und natürlich Skitouren

Finden könnt Ihr das alles zukünftig www.RouteAlpin.de

Die Richtung, wohin die Seite hingeht, ist also schon im Namen vorgegeben. Neu ist allerdings, dass wir die Seite nun nicht alleine mit Inhalt füllen, denn die beiden Personen, die uns erst auf die Idee gebracht haben, eine Alpinseite ins Leben zu rufen, werden dort auch Artikel ins Netz stellen. Erst einmal unter der Bezeichnung „Gast“.

Wer von Euch sich für das genauso interessiert, der kann uns dort besuchen kommen.

Liebe Grüße

Stefanie & Christian

„Outdoor“ zu verschenken…

Tja, heute ist der 18. November, morgen in fünf Wochen ist Weihnachten.

Die große Suche geht nun auch wieder los, sofern man nicht bereits angefangen ist, was verschenkt man, womit kann man seiner bzw seinem Liebsten eine Freude machen?!?

Wir betreiben hier einen Outdoorblog, somit muss es hier natürlich auch um das Thema Outdoor gehen und nicht etwa wie das neue Duftwasser oder die neue Krawatte.

Wer wie wir bei Outdoorseiten angemeldet ist, kennt das nur zu gut. Diese gemeinen Artikel, diese zahlreichen Reiseberichte, die vielen, leider wudnerschönen Fotos von den Tagestouren. Sie alle, die Reiseberichte, die Fotos und auch Beiträge wecken den Wunsch dies auch zu erleben.

Die große Frage, die man sich dann aber stellt ist: Wie? Wie kann ich solche Touren machen, wenn ich noch nie geklettert bin oder z.B. passend zum Winter überhaupt keine Schneeschuhe habe.

Bei Fotos vom Eisklettern in den vielen Klettermagazinen schaut das immer so spektakulär, so nie erreichbar aus. Jemand, der so etwas noch nie gemacht hat, wird sich die Bilder anschauen und sagen, Wow, schaut klasse aus, aber naja, ich kenne keinen der das mit mir machen würde und ach nee, lieber doch nicht.

Schneeschuhtouren sind wiederum Touren, die man sich eventuell noch selber zutraut, aber will man das alleine? Dies auch noch ohne vorhandenem Equipment? Und vorallem wo? Gibt es hier schöne Schneeschuhgebiete?

Weiterlesen

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 416,017 Aufrufe

Your Language

RSS Hikinggear – Wander- und Trekkingmagazin

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS ZeltKocher

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS & Socialbookmarks