//
Archive

Tour am Sonntag

Diese Kategorie enthält 11 Beiträge

Wald-Abenteuer Bad Neuenahr-Ahrweiler das Wochenende im Rheinland

Wir hatten hier ja schon ein paar Artikel & Tweets geschrieben, in denen wir zu einem Bloggertreffen animiert haben. Der ein oder andere von Euch mag sich vielleicht noch an die beiden Termine erinnern, wo ein Treffen in Velbert bzw. Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfinden sollte. Leider bin ich auch an einem Samstag in der Regel berufstätig und konnte so leider die beiden Termine nicht wahrnehmen.

Wie man bei Marcel schon lesen kann, war der Tag in Velbert ein großer Erfolg und hat sichtlich Spaß gemacht. Noch dazu lernte man dabei direkt noch andere Blogger kennen.

Über das Bloggertreffen in Bad Neuenahr-Ahrweiler habe ich selber nichts mehr gelesen.

Wie der Zufall es nun mal wollte, hatte ich am Samstag meinen freien Tag und aufgrund des angesagten Wetters bot sich ein Besuch des Rheinlands an.

Erst einmal schön zur ersten Zwischenstation nach Bonn, wo die Sachen ausgeladen wurden und man sich ins „Kletteroutfit“ begeben konnte.

Als großer Punkt auf der Tagesordnung stand auch der Kauf von leckerem Ahrwein, wo wir schon mal vorab die Weinregale nach den gewünschten Sorten inspiziert haben, damit es am Abend schneller klappt, diese zu kaufen. Wein & 50 °C im Auto vertragen sich nicht wirklich 😉

Der Kletterpark „Wald-Abenteuer“ war auch schnell gefunden und mit dem Parkplatz direkt vor der Paradieswiese hatte man auch keinen langen Hinweg.  Um 16 Uhr sollte es dann so weit sein….Steffi das erste mal beim Klettern. Nach Empfang der Klettergurte ging es dann weiter zur Einweisung in die Sicherheitsbestimmungen und die Sicherungen. Im Kletterpark sichert man sich selbst mit zwei bzw. drei Karabinern. Ein Karabiner mit Rollen für das gleiten auf den Stahlseilen, ein Karabiner zur ständigen Sicherung und bei den Strickleitern die man auf dem Weg zu den Plateaus nutzt, aber auch beim Tarzansprung gibt es noch einen Karabiner mit Attac Verriegelung für den Hüftgurt.

Prinzipiell kann man sagen, man fühlt sich als Erwachsener wie auf einem Spielplatz. Der angenehme Unterschied ist der, das man sich nicht den Kopf stößt und nun auch eine respektable Höhe unter sich hat. Die Sicherung selber lässt auch nicht den Gedanken aufkommen, das man eigentlich Hindernisse bewältigt, die man früher als Kind gemeistert hat. Gemeinsam haben Kinderspielplatz & Klettergarten jedoch, dass beides einen riesen Spaß macht und der Klettergarten für einen hohen Anstieg von Adrenalin sorgt. Man beachte nur mal den Tarzansprung, wo man sich in die Tiefe stürzt oder eben die Todesschleuder.

Obwohl es rein vom Gefühl her ein großer Andrang auf den Klettergarten bestand, kam man in der Regel recht zügig voran und konnte aber auch gleichzeitig die anderen Besucher beim Klettern beobachten.

Der große Tarzansprung ist es leider gewesen, der uns einen Strich durch die Todessschleuder gemacht hat, denn Steffi war etwas ungeschickt, hielt sich nicht fest genug im Fangnetz und beim Nachgreifen gab es nur noch ein Stechen im Hals/Nacken.

Somit war die Megaseilbahn, Deutschlands längste Seilbahn mit 450 Metern, das Highlight für uns. Mit der Seilbahn hat man einen schönen Blick über Bad Neuenahr-Ahrweiler hinaus ins Ahrtal.

Die Todeschleuder haben wir aber auch auf Anhieb nicht gefunden oder haben die Ausschilderungen übersehen. Neben Steffis Verletzung, passte es aber leider auch zeitlich nicht mehr in den Rahmen, denn beim Rewe in Bad Neuenahr warteten noch ein Dutzend Flaschen Dagernova Rotwein auf uns.

Der Wald-Kletterpark in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist ein Park, den man vollkommen empfehlen kann. Das Personal ist prinzipiell omni-present und achtet auf die Sicherheit beim Klettern. Bis zur Situation am Ende war stets ein Mitarbeiter in Sichtweite, ansonsten ist der Kassen-/Ausrüstungswagen in unmittelbarer Nähe, wo wir letztendlich den Weg zur Todesschleuder gezeigt bekommen haben. Die Auswahl der Kletterelemente ist klasse, denn es kam keine Langeweile auf und man wurde bisweilen doch schon gut gefordert.

Mit einiger Verspätung sind wir abends in Bonn auch zum Grillen und zum „Sion“ Kölsch eingetroffen und genossen das Wetter in vollen Zügen.

Steffi musste hingegen die Nacht über noch leiden. Das Nachgreifen & die Anspannung sorgte wohl zu etwas wie eine leichte Zerrung und bereitete gerade am Abend noch einige Schmerzen, die sich am Sonntag und gestern wieder legten.

Unser Entschluss steht zu mindestens fest, wir werden auch weiterhin Kletterparks besuchen und wenn wir mal wieder im Rheinland sind, auch wieder den in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Unsern Kletterbericht und Fotos findet Ihr auf RouteAlpin

Advertisements

…morgen geht es wieder auf Tour

so, wie ihr euch sicher denken könnt.

Die Ruhe hatte einen Grund:

Sachen packen, einkaufen und Route raussuchen.

Morgen geht es recht Ultralight on Tour in der „Nähe“ meiner alten Wirkungsstätte.

Geplant sind 2 Tage maximal für einmal um den Edersee auf dem Urwaldsteig.

Mit Christian von ODS geht es mal wieder auf Tour und mal schauen wie schnell wir morgen und übermorgen sind.

Liebe Grüße

Bis Sonntag Abend

Christian

Unser heutiges Outdoorerlebnis – Radtour im Umland

Aufgrund eines Artikels in der Lokalpresse sind wir heute mit den Bikes unterwegs gewesen und haben einen Wanderweg begutachtet, der in einem Wanderführer vom Kreis Unna für die kommende Wandersaison 2010 aufgeführt werden soll.

Hier dann schon mal die Impressionen des heutigen Tages.

Unser heutiges Outdoorerlebnis

Für die „Ortskundigen“:
Vom Bornekamp aus ging es über Billmerich nach Opherdicke, von dort einmal eine Rundtour durch Holzwickede, zurück nach Opherdicke, übern Haarstrang zur Wilhelmshöhe, am Bismarckturm vorbei wieder zurück nach Unna.

Kemnader See – kleines Stammtischtreffen vom ODS

Hier mal wieder ein kleines Ausflugziel am Rande des Ruhrgebiets. Ja, auch hier gibt es schöne Stellen zu sehen 😉

Aufgrund des schönen Wetters und weil der Stammtisch nicht am Tag zuvor stattfinden konnte, haben Thomas, Christian und ich, uns als Stammtischüberbleibsel am Kemnader See getroffen.

Da Christian meinen GoLite Jam mal Probe tragen wollte, bot sich da der Kemnader See wunderbar an, um den man einige Kilometer laufen kann.

Weiterlesen

unsere heutige Tour – Aplerbecker/Schwerter Wald & wieder zurück

Heute stand auch noch mal eine kleine Tour an. Diesmal aber nur direkt vor der Haustür, also Aplerbecker Wald bis hinein in den Schwerter Wald. Steffi konnte sich dann ein wenig mit Ihrem gepackten Rucksack vertraut machen.

Weiterlesen

„Gipfelstürmertour“ von Witten nach Wetter über den Ruhrhöhenweg

Ich war gerade etwas überrascht, dass ich diese Tour noch gar nicht hochgeladen habe 😦

Die Tour ist schon ein wenig länger her, war aber eine lustige Tour aus dem Per Pedes Buch – Touren zwischen Rhein & Ruhr. Dort wurde sie aufgrund der vielen Anstiege Gipfelstümer genannt, denn jedesmal wenn man „oben“ angekommen ist, ging es einen Meter weiter schon wieder runter, um dann wieder steil anzusteigen.

Weiterlesen

Sonntagstour: Sanssouci – Beckum -Sorpesee – Mellen – Balve

So, wir sind von unserer Sonntagstour zurück.

Sonntagstour: Sanssouci – Beckum -Sorpesee – Mellen – Balve

Weiterlesen

…morgen wieder Waldroute…

morgen werden wir wieder auf Tour gehen. Diesmal eine kleine Tour im Quadrat Balve – Sorpetalsperre.  Wir fahren mit der Hönnetalbahn nach Sanssoucci, von dort Richtung Sorpetalsperre, auf Teilen der Waldroute, dort weiter südlich, wieder zurück nach Balve und von dort wieder mit der Hönnetalbahn wieder zurück.

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 418,552 Aufrufe

Your Language

RSS Hikinggear – Wander- und Trekkingmagazin

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS ZeltKocher

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS & Socialbookmarks