//
Archive

Ultralight

Diese Kategorie enthält 52 Beiträge

Salomon Sports Puntera II Low GTX – Erfahrungswerte nach 200 km

So, heute kommt nun auch mal das Schuhwerk dran.

Vor der Reise hatte ich die Qual der Wahl, nehme ich nun die schweren Hanwag Alaska GTX oder doch lieber die leichten Salomon Sports Puntera II Low GTX.

Ich entschied mich letztendlich für die leichten Salomon Sports Puntera II, weil ich neben der Tour auch noch einige Tage in Stockholm verbringen wollte und dementsprechend eher die Salomon Sports Puntera II als richtige Wahl angesehen habe. Man möchte ja nicht umbedingt durch eine Großstadt im Wanderoutfit herumlaufen.

An den Tagen in Stockholm läuft es sich in den Salomon Sports Puntera II Low GTX wie in Turnschuhen. Sie sind äußerst bequem und natülich auch für ein Turnschuh leicht.

Auf Tour konnten die Schuhe wohl eher zum Teil überzeugen.

Die erste Regenetappe haben die Schuhe sehr gut überstanden und man genoss es regelrecht GTX zu haben.

Wie man auf dem Foto sehen kann wurden die Schuhe auch nicht geschont und es ging durch jede Pfütze.

Aber ich weiß nicht genau was vorgefallen ist, ob ich nun in eine tiefere Pfütze getreten bin oder die GTX Membran sich nun schon nach wenigen Kilometer verabschiedet hat, zumindestens wurde es richtig nass im Schuh. Der sogenannte Wassereinbruch 😉

Bei normalen Schuhen hätte ich ein Teelicht in den Schuh gestellt, bei GTX und in der weiten Ferne wollte ich dies aber nicht riskieren. Somit sind die Schuhe auch nicht direkt wieder trocken geworden. Schon einmal ein Nachteil für mich an den Schuhen. Weiterlesen

Advertisements

…nun auch hier ein kleines Ausruestungsfazit aus Schweden

Hej…Schöne Gruesse aus den Stockholmer Cityterminalen.

Bin so weit mit den Ausruestungsgegenständen zufrieden gewesen. Zu den [Utralight] Gegenständen wie GoLite Jam, Therm-a-Rest NeoAir und Fizan Compact hatte ich schon einen Artikel auf „Trekking-Gear & More“ geschrieben.

Nun mal zu den nicht „UL“ Gegenständen:

Die Berghaus Temperance ist ein Traum. Auf zwei Etappen fing es an zu schuetten und hörte auch uerbhaupt nicht mehr auf. Berghaus Temperance angezogen, RV bis nach oben verschlossen und das Wetter konnte einem nichts mehr anhaben. In der Jacke habe ich so weit auch nicht geschwitzt, was in meinen Augen fuer die Membran bzw die FrontRVs sprechen. Lediglich wenn ich mal wieder flotter unterwegs war und mehr oder weniger gejoggt bin, wurde es etwas „zu“ warm.

Als Windbreaker hat die Jacke auch gute Dienste geleistet und  war fuer mich fast dauerhaft im Einsatz.

 

Die Berghaus Paclite Hose war ebenfalls sehr gut. Sowohl als Ueberziehhose, als auch im SoloGebrauch lässt sie sich angenehm tragen und was auch sehr wichtig ist, im „Notfall“ auch schnell anziehen.

Beim Laufen durchs Gestruepp, ja eine Paclite ist dafuer nicht vorgesehen, ist die Hose ohne Mängel durchgekommen. Auch hier wieder ein Plus an die Membran, im Vergleich zu meinen Tatonka Gamaschen, die ich eine Etappe in Verwendung hatte, war es mit der Regenhose stets immer so angenehm warm/kalt wie ich  es gerne hab.

Der Primus Litech Trek Kettle steht bei mir inzw kurz vor der Aussortierung. Die Schicht löst sich und auch so wird es mal wieder Zeit fuer etwas Neues. Bei der SnowPeak Tasse konnte man schon sehen, wohin die Reise geht 😉 Ich denke, es wird dann wohl etwas aus Titan. Die SnowPeak Tasse verrichtete gute Dienste, ist nur eben nicht immer sooo ansehnlich, dafuer so schön leicht.

Tatonka Ilium „L“ – Gürteltasche für Ultralight & Biketouren – ein kleines Packmasswunder

Eigentlich finde ich persönlich Gürteltaschen hässlich und für den Alltag als absolutes No-Go. Auf Touren oder mit dem Rad sehe ich das inzw etwas anders.

Gerade noch im Mai auf Mallorca gesehen, wo 2 Rennradfahrer in Cala Tuent eine Gürteltasche auf dem Rücken getragen haben und darin Schuhe zum Wechseln, Powerriegel und so noch Kleimkram verstaut hatten.

Ich selber habe in der Regel nur Radtrikots mit Einstecktaschen, die leider nicht verschließbar sind und an meinem Rennrad bis auf eine Vaude Race Light keine weitere Tasche. In der Vaude Race Light ist ein Ersatzschlauch und Werkzeug, in meinen Einstecktaschen auf dem Rücken meine Vaude Casella Regenjacke.

Damit ich auf längeren Fahrten auch mal mehr mitnehmen kann bzw. dass man sich auch sicher sein kann, dass nichts rausfliegt, spielte ich schon lange mit dem Gedanken: eine neue Gürteltasche muss her.

Bislang hatte ich immer eine alte von O`Neal, die mir persönlich nicht mehr so gut gefällt und auch zu klobig für den Rücken/Bauch ist.

Für kleine Wanderungen bot sich z.B. auch eine kleinere Tasche an, da Steffi in der Regel ihre The North Face Photon dabei hat und ich somit nicht mit einem 35 Liter Rucksack (unser Kleinster)  auf Tour gehen muss 😉

Fündig wurde ich dann mal wieder bei der Firma Tatonka, die in meinen Augen immer noch das beste und umfangreichste Sortiment bei Accesoires & Co bietet.

2222204a

Die Tatonka Ilium gibt es in 3 Größen (S, M, L), wobei ich für die oben genannten Aufgaben die Größe L bevorzuge und letztendlich gewählt habe.

2222204b

Weiterlesen

Platypus Big Zip Hoser – sehr leichtes Trinksystem von Cascade Designs

Wie ich schon in meinem Mc Nett Aquamira Frontier Pro Artikel beschrieben habe, war ich auf der Suche nach einem Trinksystem, was folgende Kriterien erfüllen sollte:

1. Schraubverschluss woran der Trinkschlauch montiert ist

2. eine weitere komplette Öffnung, um das Trinksystem wirklich sauber zu bekommen.

Wer gestern meinen Blog gelesen hat, der fand fälschlicherweise auch in meinem Artikel zu den Topokarten einen EbayLink, wo das  perfekte Trinksystem nach den Kriterien u.a. angeboten wurde.

Beim Studium der auf dem Markt befindlichen Angebote, war leider kein Trinksystem mehr dabei, was diese Kriterien erfüllen sollte. Entweder  hatte ich eine weite Öffnung, dafür aber unten nur einen verschweisten Aufsatz für den Schlauch oder ich hatte einen Schraubverschluss am Boden gefunden, dafür aber keine weite Öffnung zum reinigen.

Es wurde aber immer mehr und mehr deutlich, gerade beim wälzen in alten Katalogen, dass die Firma Platypus in die engere Wahl kommen sollte, speziell die Serie der Platypus Big Zip Hoser.

Weiterlesen

McNett Aquamira Frontier Pro – Wasserfilter für Gewichtssparer

Heute ist nun auch endlich der Aquamira Frontier Pro von der Firma McNett aus Amerika bei mir eingetroffen.

Von McNett Aquamira Frontier Pro – Ul Wasserfilter

Es ist schon beachtlich, wenn man sonst immer die Filter betrachtet,  in den Händen hält und nun den Aquamira Frontier Pro vor sich hat. So treffen mit 57 g Aquamira Frontier Pro und 455 g für meinen MSR Mini Works Ex schon Welten aufeinander.

Weiterlesen

Neues von der OutDoor 09 – Lightwave Ultrahike – der leichtere Bruder vom Wildtrek

Heute mal wieder ein Produkt von der OutDoor 09, diesmal wieder etwas aus England, aber diesmal von der Firma Lightwave die schon bereits mit dem Wildtrek einen beliebten Rucksack auf dem Markt gebracht haben.

Da mich selber der Lightwave Wildtrek auch schon immer gereizt hatte, habe ich immer aufmerksam die Berichte von Barleybreeder über seinen Wildtrek verfolgt. Als nun auf der OutDoor der Lightwave Ultrahike präsentiert wurde, war klar, der bekommt hier einen Artikel 😉

Der Lightwave Ultrahike ist nun quasi der leichte Bruder vom Wildtrek, der ein wenig „abspecken“ durfte

Lightwave Ultrahike

Weiterlesen

Aquamira Frontier Pro – meine neue Errungenschaft, ein UL-Wasserfilter

Tja, eigentlich hatte ich mich ja schon mit dem MSR Hyperflow als neue Errungenschaft angefreundet. Da ich aber in Schweden ein wenig mehr Zeit fürs Filtern habe & ich mit dem MSR MiniWorks bereits einen Pumpfilter besitze, ist es nun ein „Gravitationsfilter“ geworden. Aufgrund des guten Preises für den McNett Aquamira Frontier Pro, ist es aber auch kein MSR Autoflow Gravity Filter geworden, den ich hier im Blog auch schon vorgestellt hatte. 

Fündig wurde ich bei „The Wright Stuff Outdoor Gear„, einem Ebay Shop aus den USA, wo es den Filter für ~17 € inkl Versand nach D gab. Im Vergleich zu den sonst so üblichen Wasserfilterpreisen, wahrlich ein Schnäppchen.

Weiterlesen

Salz und Pfefferstreuer von Tupperware oder warum es sich doch lohnt im Schrank für Ordnung zu sorgen

So, heute kein Netzfundstück, auch kein super Schnäppchen in irgendeinem Shop, auch kein Neukauf eines genialen und leichten Produkts, sondern ein schöner Fund in der Wohnung.

Beim Aufräumen in den Schränken und aussortieren von alten Sachen fiel mir ein kleines Teil von der Firma Tupperware auf. Ich weiß, bei dem ein oder anderen kräuseln sich jetzt die Nackenhaare, aber das Teil ist wirklich klasse.

IMG_2598

 

Weiterlesen

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 418,552 Aufrufe

Your Language

RSS Hikinggear – Wander- und Trekkingmagazin

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS ZeltKocher

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS & Socialbookmarks