//
du liest...
Ausrüstung, Ausrüstungs News, Steffis Ausrüstung

…Crocs – Plage oder die schönsten Schuhe der Welt

Entweder liebt man sie oder man hasst sie, die knallbunten Crocs.

In manchen Bereichen unseres täglichen Lebens sieht man sie inzw weit häufiger, als die bekannten Schuhe mit den drei Seitenstreifen.

Ich persönlich kann mich immer noch nicht an solche Anblicke gewöhnen, wo gestandene Herren zu dieser Jahreszeit, in knallbunten Plastikschuhen durch Möbelhäuser & Baumärkte laufen. Zuletzt gesehen und für schockierend empfunden am vergangenen Wochenende.

Angefangen hat der Crocs Hype wohl bei Krankenschwestern & Arzthelferinnen, denn dort habe ich diese Schuhe das erste Mal gesehen.  Ich selber würde die Schuhe wohl immer noch altmodisch für überwiegend Indoor-Aktivitäten nutzen, also als Hausschuhe, eben als Arbeitsschuhe in Praxen und Krankenhäuser oder wenn dann Outdoor, als Schuhe auf dem Campingplatz.

Wenn diese Crocs bei uns draußen auf Tour getragen werden, dann wären die Schuhe wohl lediglich zum Furten in Benutzung, denn dafür hätten diese konstruktionsbedingt einige Vorteile, wie Marcel bei Ausgerüstet schon gezeigt hatte.

Zum inzw oft kopierten und nie erreichten Cayman Modell gesellt sich nun die neue Crocs Baya Serie.

Beim ersten Anblick dachte ich, wow Marken-Bashing wie bei der Firma Elkline, wo man auf dem Ärmel in großen Buchstaben den Firmennamen lesen kann.

Der für mich als Crocs-Laie erkennbare Unterschied zum Cayman Modell ist der große Schriftzug „Crocs“ auf der Vorderseite der Schuhe.  Man kann eben das Rad nicht ein zweites mal erfinden😉

Geblieben sind aber bei den Schuhen, wie auch sicherlich speziell für die Crocs Kinder, die großen Löcher, wo man Jibbitz einstecken kann. Der noch nicht eingeweihte Crocs Nutzer wird unter der Bezeichnung Jibbitz sich noch nichts vorstellen können, daher die Erklärung. Crocs Jibbitz sind für die  Kinder, ob klein oder große Kinder, Stecker, die die ohnehin schon auffälligen Schuhe noch poppiger machen.

Sei es nun irgendwelche Disney/Pixar Figuren, Tiere oder auch nur Flaggen. Es gibt wohl nichts, was man nicht in diese Löcher stecken kann, um diese Schuhe noch individueller zu gestalten.

Einen Überblick über die unterschiedlichen Crocs Modelle findet man auf der Seite „Gummi-Stiefel.EU“.

Steffi ist da eher für die Crocs & Jibbitz-Stecker zu begeistern und hat sich nun ein Paar von den Schuhen geordert. Einen ersten ausführlichen Bericht werdet ihr dann in den nächsten Tagen auf www.hikinggear.de finden.

Diskussionen

2 Gedanken zu “…Crocs – Plage oder die schönsten Schuhe der Welt

  1. Wir benutzen unsere Crocs auch nur zu Hause oder als bequemen Wechselschuh auf Touren. Was garnicht geht, sind die Jibbitz…

    Verfasst von Axel | 2. Dezember 2009, 12:06

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Crocs Baya – Schlappen im Test | Hiking- & Trekkinggear - News zum Thema Outdoor-Ausrüstung - 3. Dezember 2009

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 410,929 Aufrufe

Your Language

RSS & Socialbookmarks

%d Bloggern gefällt das: