//
du liest...
Ausrüstungs News, Klettern, Produkttests, Radsport, Radsport-Ausrüstung, Steffis Ausrüstung, Unsere Trekking Ausrüstung

Sea to Summit Dry Sack – 4 Liter

Ob nun beim Kanufahren, beim Wandern oder auf Radreisen, Packsäcke sind unerlässlich und kaum noch wegzudenken.

Ich selber bin ein großer Fan von Packsäcken und vertrau eher auf die Wasserdichtigkeit von meinen Packsäcken, als auf die etwas waghalsige Konstruktion von Regenhauben/-hüllen.

Nachdem man lange Jahre immer Rundbeutel aus dem Hause Tatonka verwendet hatte, die zwar wasserabweisend, aber nicht dicht waren oder wasserdicht gewesen sind, jedoch nur einen Kordelverschluss hatten, musste nun etwas Neues her.

Von der Firma Sea to Summit gibt es wie von der Firma Tatonka Packsäcke in jeder Form und Größe.

Das Besondere bei den Sea to Summit Säcken ist jedoch, dass sie die Vorteile der Ortliebpacksäcke (Rollverschluss und Wasserdicht) und der Tatonka Rundbeutel (leicht) vereinen.

Heraus kam der Dry Sack von Sea to Summit, den es bis 4 Liter als Flachbeutel gibt und ab 4 Liter als Rundbeutel.

Für Schlafsäcke und Co bietet sich natürlich nur ein Rundbeutel an, für Kleinteile wie Kamera, Geldbörse, Akkus, usw. reicht mir aber auch ein Flachbeutel.

Hier mal der Steckbrief vom Sea to Summit Beutel in 4 Liter:

Kaufdatum: 2008
Art des Einsatzes: Tagestouren & Mehrtagestouren. FürUL-Touren bietet sich die Ultra-Sil Variante des Dry Sack an.

Hersteller: Sea to Summit
Modellbezeichnung: Sea to Summit Dry Sacks
Unverbindliche Preisempfehlung: 9,95 €
Ausstattung und besondere Details: dauerhaft wasserdichter Sack mit klassischem Rollverschluss, einem D-Ring und verschweißten Nähten
Beuteltyp: Flachbeutel
Liter: 4
Material: 70 Denier Nylon
Leergewicht: 50 g
Abmessungen: 24 x 38 cm

Verarbeitungsqualität: sehr gut
Bedienung: so weit in Ordnung, ein 2. D-Ring wäre aber eventuell von Vorteil

Pro-Kauf-Argument (Stärken):

– Gewicht

– wasserdicht

– Rollverschluss

– für jede Tour (Rad, Boot, Wandern) zu gebrauchen

– robust
Contra-Kauf-Argument (Schwächen):

– ein 2. D-Ring würde den Sea to Summit Dry Sack kompletter wirken lassen. Nur mal so als Stichwort „abschließen“

Fazit:

Ich persönlich tendiere bei Packsäcken inzw mehr zu Sea to Summit, als zu Ortlieb. Durch die Verknüpfung der beiden Vorteile hat Sea to Summit aus meiner Sicht noch die Nase vorn.

Wer es leichter haben will nimmt den Sea to Summit Ultra-Sil Dry Sack, der dann noch mal einige Gramm leichter ist. Mir reicht der „normale“ Dry Sack vollkommen für die meisten Touren und will den Sea to Summit Dry Sack in 4 Liter auch nicht mehr hergeben😉

Weitere Bilder vom Sea to Summit Dry Sack:

Sea to Summit Dry Sack – 4 Liter

Weitere Links zum Sea to Summit Dry Sack
Sea to Summit

Sea to Summit Dry Sack bei Globetrotter

Diskussionen

2 Gedanken zu “Sea to Summit Dry Sack – 4 Liter

  1. den Beutel habe ich auch in zwei verschiedenen Größen, allerdings nicht in dieser Kinderausführung, sondern in der für Männer (:

    Verfasst von Chris | 6. Oktober 2009, 22:31

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 410,929 Aufrufe

Your Language

RSS & Socialbookmarks

%d Bloggern gefällt das: