//
du liest...
Ausrüstungs News, Produkttests, Unsere Trekking Ausrüstung

Tatonka Mapper – kleine, leichte & rollbare Kartentasche

Man mag es kaum glauben, aber das heutige Produkt habe ich schon seit gut 3 Jahren und habe es bislang nur 2x benutzt. Gut, man könnte daher meinen der Tatonka Mapper wäre als Kartentasche schlecht, doch genau das Gegenteil ist der Fall.

Den Tatonka Mapper hatte ich mir ursprünglich zum Schutz meiner Papierkarten für meine Rheinsteigwanderung gekauft, diesen dafür, wie auch für eine spätere Tagestour nach Paris verwendet und dann in den unendlichen Weiten eines Ausrüstungsschranks auf nimmer wiedersehen verstaut.

Vor einigen Tagen ist er mir durch Zufall wieder in die Hände gefallen und da war klar, der Tatonka Mapper bekommt einen Artikel auf unserer Seite und vor Schweden wird der Tatonka Mapper nicht mehr so gut versteckt😉

Jeder kennt es, umso öfter man eine Karte benutzt, sie auf Touren ausbreitet und/oder beim Laufen eben noch mal drauf schaut, sie leidet. Gerade beim Bund mussten unsere Papierkarten einiges wegstecken und sahen am Ende der Übungen nicht mehr perfekt aus. Entweder wurden sie trotz Sorgfalt in den „Dreck“ gelegt oder sie wurden Nass, weil es anfing zu regnen.

Abhilfe schafft hierbei u.a. eine Kartentasche. U.a. deshalb, weil man Papierkarten auch mit spezieller „Lasur“ versiegeln kann, nur wäre dies bei jeder Karte notwendig, als einmalige & daher beste Lösung für alle Karten sehe ich somit die simple Kartentasche an.

Von der Firma Tatonka gibt es seit geraumer Zeit den Tatonka Mapper.

Kartentasche

 Der Tatonka Mapper ist eine schwarze Kartentasche, die folgende Eigenschaften vereint:

  1. rollbar
  2. „Nylon“ auf der Rückseite
  3. Sichtfenster auf der Vorderseite
  4. verschiedene Möglichkeiten der Befestigung am Rucksack
  5. „niedriges“ Gewicht

Hier mal die Daten zum Tatonka Mapper:

Kaufdatum: ~2006
Art des Einsatzes: Trekking, „Städtereisen“ 
Hersteller: Tatonka
Modellbezeichnung: Mapper
Unverbindliche Preisempfehlung: 11 €
Abmessungen: 39 x 34 cm 
Gewicht: laut Hersteller 110g, selbst mit einer digitalen Küchenwaage nachgewogen, nur 100g
Material: Texamid 5.5

Texamid 5.5
500 Den texturiertes Nylongarn gleichmäßig in Kette und Schuss verwoben ergeben ein hochwertiges Material, welches neben hohen Reiß- und Abriebswerten ein geringes Gewicht aufweist. Die dauerhafte PU-Beschichtung sorgt für eine hohe Wasserundurchlässigkeit. Das Material ist angenehm im Griff und hat eine weiche Oberfläche. Texamid 5.5 findet durch sein ausgewogenen Eigenschaften vielseitige Anwendung als Hauptmaterial.

Verarbeitungsqualität: sehr gut
Passform: in Ordnung, die Karten muss man wie bei allen Taschen falten😉
Komfort: durch die Schnallen sehr gut
Bedienung: gut

Details:  Zusammenrollbare Planhülle mit Leiterschnalle; Wasser- und schmutzabweisend

Praxistest – Handling: durch die Schnallen kann man den Tatonka Mapper an einer Vielzahl von Stellen am Rucksack befestigen. Die Tasche kann in den meisten Fällen noch fest mit dem Rucksack verbunden sein.

Pro-Kauf-Argument (Stärken):

Das niedrige Gewicht ist noch konkurrenzfähig zum großen ZiplocBeutel ;-) 

Die Schnallen bieten eine flexible Befestigungsmöglichkeit

Die Kartetasche ist und bleibt robust

Contra-Kauf-Argument (Schwächen):

eventuell zu klein, die Lidl/Haglöfs Kartentasche ist größer dafür schwerer und auch bei der kann man sagen, sie sei zu klein😉

Unterm Strich:

Ich hatte mir in der Zwischenzeit von Lidl/Haglöfs eine Kartentasche gekauft und fand die Lidl Kartentasche nicht so gut verarbeitet, wie der Tatonka Mapper. Wenn ich jetzt noch mal eine Kartentasche kaufen würde, es wäre mit Sicherheit der Tatonka Mapper

Hier noch mal Bilder zum Tatonka Mapper:

Tatonka Mapper

Diskussionen

3 Gedanken zu “Tatonka Mapper – kleine, leichte & rollbare Kartentasche

  1. Was für ein überflüssiger Gegenstand. Interessanter ist was das mit den Schlagworten Lidl und Haglöfs zu tuen hat?

    Verfasst von Madonna | 9. August 2009, 09:29
    • über überflüssig ja oder nein lässt sich streiten. Man kann Karten mit speziellem Kartenlack versiegeln, in nen ZipLoc Beutel packen oder Kartentaschen nutzen. Vertreter der letzten Gruppierung ist nun der Tatonka Mapper. Hatte selber schon mehrere Kartentaschen & auch die ZipLoc Lösung im Gebrauch, der Mapper gefällt mir persönlich sehr gut. Ist aber nun mal alles rein subjektiv.

      Schlagworte Lidl/Haglöfs: Vor der jetzigen Accessoire-Serie bei Haglöfs gab es eine Kartentasche die 1:1 dem entsprach, was Lidl jedes halbe Jahr als Kartentasche anbietet, nur das die bei Lidl 2,50€ und die von Haglöfs jenseits der 20 € kosten sollte. Im Artikel habe ich beide Kartentaschen miteinander mehrfach verglichen. Die Schlagworte nehmen daher Bezug auf den Vergleich der beiden Taschen, wobei ich zum subjektiven Ergebnis kam, dass die Tatonka Kartentasche besser sei, als die Kartentasche von Haglöfs/Lidl. Wenn Lidl die Kartentasche mal wieder im Angebot hat, werde ich die Kartentasche hier im Blog kurz vorstellen, damit jeder sich mal einen Eindruck von der Kartentasche machen kann.

      Verfasst von nrwstud | 9. August 2009, 09:47

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Lidl Kartentasche – Spritzwasser-Schutztasche von Haglöfs? « Nrwstud's Outdoorblog – Trekkinggear.de - 22. August 2009

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 410,913 Aufrufe

Your Language

RSS & Socialbookmarks

%d Bloggern gefällt das: