//
du liest...
Ausrüstungs News, Packliste, Produkttests, Ultralight, Unsere Trekking Ausrüstung

Berghaus Paclite Pants – sehr leichte Regenhose mit Goretex Paclite

Heute gibt es mal wieder ein Testprodukt aus England, genauer von der Firma Berghaus die sehr leichte Paclite Pant mit Goretex Paclite Membran und möchte mich schon mal für die Gelegenheit zum Testen des Produkts bedanken, daher vielen lieben Dank für diese Gelegenheit.

Verglichen mit anderen Regenhosen ist das vorliegende Modell der Berghaus Paclite Pants wirklich sehr leicht & super klein im Packmass. Hier mal wieder das Datenblatt und ein paar Fotos:

Datum: Juni 2009
Gebrauchszeitraum: bislang nur 2x im Regen
Wetter-/Klimabedingungen: europäische Sommer und Hitzegewitter 
Hersteller: Berghaus
ModellbezeichnungPaclite Pants 
Modelljahr: 2009
Unverbindliche Preisempfehlung: 100 GBP, 149, 95 € 
Vorgesehener Einsatzbereich: Regenhose 😉 & 2. Hose auf Touren
Ausstattung und besondere Details: Netzbeutel, versiegelte Nähte, 3/4 Belüftungsreißverschlüsse, RVs von YKK, Gore-Tex Paclite

GORE-TEX® Paclite Shells bestehen aus den leichtesten und am kleinsten zu packenden Oberstoffen. Sie sind dauerhaft wasser- und winddicht und extrem atmungsaktiv. Ideal, wenn Gewicht und Packmaß entscheiden.

 
Membran: Gore-Tex Paclite 
Reißverschlüsse: wasserdicht
Gewicht inkl. Größenangaben: 185 g in Grösse L 
Verarbeitungsqualität: sehr gut
Passform: gut
Komfort: sehr gut
Bedienung: sehr gut
Evt. Fehlkonstruktionen: bislang keine bemerkt 
Praxistest – Handling:
Der Eine mag es, der Andere hasst es: „nur“ ein 3/4 Reissverschluss. Ich persönlich hatte schon alle Rvs an meinen Regenhosen und tendiere derzeitig zu einem 3/4 RV. Bei meiner Fullzip Hose ging meist schon automatisch der ganze RV auf und man verschwendete unnötig Zeit, bis man die Hose wirklich angezogen hatt.

Mit Trekkingschuhen kommt man aber ohne weiteres auch mit 3/4 RV in die Hose rein und hat dann einen kleinen Zeitvorteil, wenn man nicht erst noch oben zuknöpfen muss 😉

Pro-Kauf-Argument (Stärken):
sehr, sehr leicht. Im Vergleich zu meiner vorherigen Fullzip Regenhose sind das schon mal locker 100 g und selbst die gehörte nicht gerade zu den schweren Regenhosen :-).

die Membran und deren eigene Stärke

„vernünftig“ sitzende Hose, die man auch als 2. Hose auf Tour tragen kann 

„atmungsfähig“
Contra-Kauf-Argument (Schwächen):
im Vergleich zu anderen Regenhosen schreckt erst einmal der Preis ab, dieser ist aber noch zu verschmerzen, wenn man sieht, was die billigen leisten(atmungsfähig) und was die Paclite Pants  leistet.

durch das Paclite nicht umbedingt auf Robustheit ausgelegt

Körpergrösse Testperson (in cm): 190
Geschlecht Testperson: männlich

Fazit:

Mit der Berghaus Paclite Pants kriegt man eine solide und technisch einwandfreie Hose, die sowohl bzgl Gewicht & Packmass, als auch hinsichtlich den Eigenschaften wasserdicht, atmungsfähig & winddicht das hält, was man sich unter der Hose verspricht.

Habe die Hose nun schon mal in einem typischen Wolkenbruch testen können und war nach den Wassermassen recht zufrieden mit der Hose. Nun bleibt noch abzuwarten, wie die Hose sich auf Touren bzw nicht nur auf Trekking- sondern auch auf Radtouren bewährt und ob sie den positiven ersten Eindruck halten kann.

Einen weiteren Test zur Berghaus Regenausrüstung findet Ihr im Freiluft-Blog

Advertisements

Diskussionen

5 Gedanken zu “Berghaus Paclite Pants – sehr leichte Regenhose mit Goretex Paclite

  1. Hi,
    ich weiß, dass der Artikel schon sehr alt ist. Aber mich würde interessieren, wie sich die Hose jetzt auf längere Zeit auf dem Rad gemacht hat. Scheuert sie schnell durch oder ist sie dafür geeignet?
    Gruß Felix

    Verfasst von Felix | 1. September 2015, 12:10
    • Hallöchen

      also die Hose lebt immer noch, kommt jedoch aktuell nur als Trekkinghose auf unseren Touren zum Einsatz. Dort, wie auch beim Radfahren ist es aber so, dass wir Regenhosen nur dann tragen, wenn es wirklich schüttet und ausziehen, sobald kein starker Regen mehr zu erwarten ist. Ist vielleicht auch etwas anders, als z.B. bei denjenigen, die wirklich stunden- oder tagelang mit einer Regenhose unterwegs sind. Bei uns nur wirklich, wenn es von morgen bis abends ununterbrochen regnet.
      Beim Radfahren haben wir damals keine Probleme feststellen können, sind nun aber inzw. mit verschiedenen Ausführungen der VAUDE Spray Pant auf unseren Bikes unterwegs. Warum? Weil ich einer dieser Kerle bin, die Ihre Ausrüstung und Bekleidung gern nur für bestimmte Unternehmungen nutzen und sich dann darauf verlassen können, dass alles in Ordnung ist. Habe daher irgendwann den Entschluss gefasst, mir stattdessen zum Radfahren eine Spray Pant zu kaufen, die es zum damiligen Zeitpunkt günstig bei Globetrotter gegeben hat. Rein optisch würde man die Spray natürlich als Bikepant definieren, von der Haptik würde ich spontan nicht sagen, dass diese am Gesäß dicker ist oder man extra etwas gemacht hat, damit man sich die Hose nicht löchrig scheuert. Ansonsten ist die Berghaus Pant top. Auf dem Kungsleden hielt man es stundenlang darin aus, was in anderen Worten bedeutet, dass ich das Klima morgens angezogen, auch noch am Nachmittag unter der Hose als angenehm empfand. Tagsüber lief man im strömenden Regen seine Etappe, eingerahmt im Zeltab- bzw. aufbau. Ich kann sie nur wärmstens empfehlen. Ansonsten auch sehr gut und dank Pertex billiger sind die Hosen von RAB.

      Viele Grüße

      Christian

      Verfasst von nrwstud | 1. September 2015, 12:52
      • Hallo,
        danke für die unglaublich schnelle Antwort. Das hat mir sehr weiter geholfen. Da ich die Hose gerade für 100€ gefunden habe werde ich es damit mal versuchen. Die VAUDE Spray Pant hab ich auch schon gesehen, aber da fehlt leider ein längerer Reißverschluss am Ende, wodurch man mit den Wanderschuhen nicht einfach durch kommt. Gleich zwei Hosen auf einmal anzuschaffen ist natürlich das Beste, aber dafür sind sie einfach zu teuer.

        Viele Grüße Felix

        Verfasst von Felix | 1. September 2015, 21:54

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Berghaus Paclite II – leichte Goretex Paclite Jacke mit 340 g « Nrwstud's Outdoorblog – Trekkinggear.de - 24. August 2009

  2. Pingback: Regenhose atmungsaktiv & wasserdicht, Berghaus Paclite im Test - 6. Dezember 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 416,747 Aufrufe

Your Language

RSS Hikinggear – Wander- und Trekkingmagazin

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS ZeltKocher

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS & Socialbookmarks

%d Bloggern gefällt das: