//
du liest...
Ausrüstungs News, Packliste, Produkttests, Unsere Trekking Ausrüstung

Cocoon Coolmax Inlett – eine Preview

Heute stelle ich Euch mal wieder ein Produkt vor, was mich selber sehr interessiert hat.

Im Bekleidungsbereich hört und liest man es ja schon mal öfters, nun hat Coolmax auch Einzug gefunden bei den Materialien für Inletts. Da ich mit Radtrikots bis hin zu Outdoor-Funktionsshirts mit Coolmax sehr gute Erfahrung gemacht habe, fand ich es sehr reizvoll auch mal ein Inlett zu testen, welches diese schöne Faser mit der besonderen Leitfähigkeit besitzt.

Zu Coolmax sei gesagt,  es besteht aus 100% Polyester &  ist dabei das am schnellsten trocknende High-tech Material. Die Vierkanalfasern transportieren Feuchtigkeit rasch vom Körper nach aussen. CoolMax ist sehr atmungsaktiv und pflegeleicht. Die Eigenschaften von Coolmax kann ich jetzt schon bestätigen und werde das auch noch später versuchen beim Inlett zu zeigen.

Von der Firma Cocoon, bekannt für Inletts in jeglicher Form und in fast jedem Material, wurde mir freundlicherweise zum testen das Cocoon Coolmax Inlett (CMM35) zur Verfügung gestellt. Hierfür schon mal meinen herzlichen Dank, nun kann ich meine Neugierde befriedigen und Euch ein weiteres Inlett präsentieren.

Hier einmal vorab die Daten für den ersten Überblick, Praxiserfahrungen werden erst recht jetzt im Sommer noch nachgereicht:

Datum: 17. Juni 2009
Gebrauchszeitraum: bislang nur eine Nacht 
Wetter-/Klimabedingungen: Zimmer, also eher in Richtung Hüttenübernachtung/Herberge
Art des Einsatzes: als „Hüttenschlafsack“ 
Hersteller: Cocoon
Modellbezeichnung: Coolmax Inlett (CMM35)
Modelljahr: 2009
Unverbindliche Preisempfehlung: 39,95 € (Globetrotter) 
Bewertung der Verarbeitungsqualität: Die Nähte sind sauber verarbeitet, der Schnitt ist achsensymmetrisch = sehr gut
Konstruktionsart: Mumie

Vorgesehener Einsatzbereich: als Inlett & Hüttenschlafsack, erst einmal im Sommer, später im 3-Seasonsgebrauch
Temperaturbereich: warme Nächte über 20 °C , als auch als Inlett in Nächten bis ~ -2 °C 
Ausstattung: Kapuze mit Kordelzug
Besondere Details: Netzbeutel
Material: Coolmax Active

Verbraucher, die von ihrer Freizeitkleidung erhöhte Leistungsfähigkeit verlangen,
werden feststellen, dass Coolmax® active ihnen mehr Kühlungskomfort bietet
als andere Stoffe. Coolmax® active leitet Schweiß vom Körper weg an die Stoffaußenseite,
wo er rasch verdunsten kann. Diese wärmeregulierende Wirkung hält die Haut trocken
und bewahrt somit das Wohlbefinden.
Kühlungskomfort für aktive Menschen

– leitet Feuchtigkeit vom Körper weg
– trocknet schneller als andere Stoffe
– hält kühl und trocken
– ist weich, leicht und atmungsaktiv
– Leistung durch ADVANSA getestet und zertifiziert

 Quelle: http://www.advansa.com/fibres-yarns-de/coolmax/coolmaxae#active
Kordelzüge: ja 
Gewicht inkl. Größenangaben: laut Cocoon & Globetrotter 255 g selbstgewogen: 238 g wobei 10 g davon der Beutel wiegt
Packmaß (H*L*B): 220 x 80 bzw x 60
Passform: sehr gut, durch das Coolmax sehr dehnbar 
Komfort: sehr gut, man fühlt sich nicht eingeengt 
Bedienung: einfach
Handling: gut, der Kordelzug geht gut, beim Expedition Liner etwas besser 
Pro-Argument (Stärken):
Die Faser Coolmax & deren Leistungen: Es gibt in meinen Augen nichts was schneller trocknet und besser die Feuchtigkeit vom Körper weg transportiert, als Coolmax.

Der dehnbare Stoff, wodurch man sich als unruhiger Schläfer auch nicht eingeengt fühlt.

Keine Feuchtigkeit am Körper und keine Enge = angenehmes Schlafen

Contra-Kauf-Argument:

Leider hat man bei den Vorteilen auch Nachteile.

Aufgrund der guten Faser, hat man leider auch eine sehr dünne Faser. Wie gut und robust die Faser nach ca 14 Nächten ist oder ob sich schon die ersten Löcher bemerkbar machen, wird sich zeigen. Wie man anhand der Bilder sehen kann ist das Inlett hauchdünn und man erkennt deutlich meine Hand. 

Herstellerhomepage mit Konstruktionsdetails und Foto:

Cocoon

Allgemeines zu Ausstattung und Verarbeitung:

Auf dem ersten Blick ist das Inlett gut verarbeitet, die Nähte sind sauber und geben keinen Grund der Beanstandung, auch meine Befürchtung, dass das Inlett nicht symmetrisch ist, hat sich als falsch herausgestellt.
Bei meiner Größe von 1,89m ist das Inlett vollkommen ausreichend und auch wenn man die Kapuze zugezogen hat, ist das Inlett groß genug.

Der Stoff ist ziemlich dünn, könnte mir vorstellen, dass der Stoff irgendwann Löcher hat bzw. nicht so langlebig ist, wie z.B. mein Expedition Liner von Cocoon aus Ripstop Seide. Die Befürchtung kann aber auch unbegründet sein. Werde mal nach 14 Nächten noch mal berichten und das Inlett unter die Lupe nehmen. Löcher würden aber auch nur der Optik schaden und nicht aber die Eigenschaften des Inletts beeinträchtigen (es sei denn, sie sind natürlich sehr groß 😉 )

Erfahrungen beim praktischen Einsatz

Bislang konnte ich ihn nur einmal auf dem heimischen Bett ausprobieren, wo ich mich auch erst mal nur vom Stoff selber bzw Schlafkomfort einen Eindruck verschaffen wollte.

Inwieweit die 4,7 °C Wärmesteigerung realsierbar ist kann und will ich nicht beurteilen, da meine Eindrücke doch als Individuum mit eigenem Wärmeempfinden sehr subjektiv wäre.

Eine gewisse Steigerung kann ich mir aber durchaus vorstellen.

Im Vergleich zum Expedition Liner gefällt mir das Coolmax Inlett vom Komfort her besser, da der Stoff dehnbarer ist und somit punktuell mehr Platz hat und nicht wiederum Stoff von einem anderen Teil der Mumienform in die gewünschte Ecke zieht.
bisheriges Fazit:

Die Eigenschaften von Coolmax konnte ich leider noch nicht ausgiebig testen. Mein erster Eindruck ist durchaus positiv. Es fühlt sich angenehm auf der Haut an, sogar recht natürlich. Der Stoff ist angenehm dehnbar und lässt einen schön schlafen. Die Kapuze ist gut, wobei kleine Einschränkung beim Kordelzug, den ich persönlich beim Expedition Liner um einiges besser, da leichter,  finde, wobei auch der Kordelzug vom Coolmax durchaus noch gut ist.

Erhältlich ist das Inlett z.B. bei Globetrotter

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Cocoon Coolmax Inlett – eine Preview

  1. Hab mir das Cocoon Cool Max Inlett auch kürzlich erst bestellt. Fühlt sich sehr angenehm an. Konnte es aber leider noch nicht wirklich testen.

    Verfasst von Jens | 25. Juni 2009, 11:39

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 416,758 Aufrufe

Your Language

RSS Hikinggear – Wander- und Trekkingmagazin

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS ZeltKocher

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS & Socialbookmarks

%d Bloggern gefällt das: