//
du liest...
Ausrüstung, Ultralight, Unsere Trekking Ausrüstung

Berghaus Infinity Light – Primaloftjacke

Die heutige Wahl, welches Produkt ich heute beschreibe, ist mir nicht leicht gefallen. Umso verwunderlicher ist es, das nun ein Produkt „gewonnen“ hat, das man bei diesen Temperaturen in den letzten Tagen irgendwie gar nicht anziehen will. 😉
Zum Trost und Rechtfertigung warum ich jetzt trotzdem darüber schreibe:

Die kalte Jahreszeit kommt bald wieder und genau dann braucht man so eine tolle Jacke wie die Berghaus Infinity Light. Spontan würde ich mal 3 Materialien nennen, mit denen man sich „isolieren“ & vor Kälte schützen kann:

  1. Fleece
  2. Kunstfaser
  3. Daune

Fleece würde ich mal als billigste Variante beschreiben, die jedoch schwer und groß im Packmaß ist

Kunstfaser ist leichter, ein wenig teurer als Fleece und isoliert/wärmt um einiges besser als Fleece im Bezug auf die eigene Größe.

Daune ist natürlich der Rolls Royce unter den Materialien, die einem warm halten, es kostet viel und ist noch etwas kleiner im Packmaß als KuFa.

Die Berghaus Infinity Light besitzt eine Kunstfaserfüllung, genauer gesagt eine aus Primaloft (60 g/m²).

Hier mal die Beschreibung von Berghaus

Ultralight and packable insulating jacket with great warmth to weight ratio, designed to be worn either over or under your shell for a versatile layering system.

 

  • Pertex Quantum® mini rip fabric and lining
  • Ultralight, packable, wind and showerproof.
  • High loft, hydrophilic insulation.
  • Triple stitch seam detail.
  • Primaloft® 60g/m² fill for lightweight insulation

 

SRP: £100.00 / €149.95

Weight: 379g

Fabrics

Pertex® Quantum
This ultra lightweight fabric is made from tightly woven nylon yarns.
The ripstop construction used as the outer layer of the jacket provides added
tear resistance. Whilst the plain weave lining fabric provides comfort for wear
next to the skin.
PRIMALOFT® PL1 FILL
Primaloft® PL1 is a unique Microfibre insulation which resembles the physical
and thermal properties of down. Primaloft® insulation is lightweight and
compressible and is unsurpassed in its ability to keep you drier and warmer than
down and other synthetics.

Bei mir hat die Berghaus Infinity Light eine dicke 200er Fleecejacke bereits verdrängt und kommt bei mir standardmässig bei jeder Tour in den Rucksack. Sie ist klein verpackbar und durch das Pertex Quantum auch nahezu winddicht. Gerade bei Rast oder abends im Camp ist die Jacke im Frühjahr & Herbst ständig in Gebrauch. 

Hier mal ein paar Bilder von der Jacke + ein Bild von dem Nachfolger, der Berghaus Ignite

Bis auf den langen, statt dem kurzen RV bei der Infinity Light hat sich auf dem ersten Blick nichts geändert, daher hier mal die Beschreibung der Berghaus Ignite

Die Ignite ist eine ultraleichte, isolierte Jacke, die zum Tragen während Pausen beim Bergsteigen entworfen wurde, bei denen das Erhalten der Körperwärme überlebensnotwendig ist. Die Ignite wurde auf der Innen- und Außenseite wasserabweisend behandelt, so dass sie über einen nassen Stoff gelegt werden kann und das Jackeninnere daher isoliert und schützt, ohne es dem Wetter auszusetzen.

 

Die Ignite ist ebenfalls ein ausgezeichneter Notanorak, da sie ultraleicht und komprimierbar ist und dennoch dem Träger sofortigen Kälteschutz bietet.

  • Die Außenseite wurde wasserabweisend behandelt und behält nicht nur bei einer sanften Reinigung zuhause die wasserabweisenden Eigenschaften dieses Stoffes, sondern lässt sich auch ausgezeichnet verstauen, ist sehr windabweisend und besitzt eine hervorragende Atmungsaktivität.
  • Die Jacke ist mit PRIMALOFT® PL1 FILL gefüllt. PRIMALOFT®-Isolation ist leicht und komprimierbar und unübertroffen in seiner Fähigkeit, Sie trockener und wärmer als mit Daunen und anderen Synthetikstoffen zu halten.
  • Das Futter ist aus leichtem, dichtgewebtem Polyester, das mit wasserabweisender Beschichtung behandelt wurde, um ein Aufsaugen von Feuchtigkeit innen in der Kleidung zu vermeiden.
  • Die Brusttasche kann auch als Tasche zur leichten und schnellen Aufbewahrung verwendet werden.
  • Bündchen mit LYCRA®-Einfassung, durch die Kältepunkte vermieden werden und der Körper auf optimaler Temperatur gehalten wird.

 

EVP: £100.00 / €149.95

 

Mein Fazit zur Berghaus Infinity Light: perfekt ohne Abstriche, sie ist leicht, sie hält einem schön warm & ist so klein verpackbar, dass es keine Rolle beim Platzverbrauch spielt, ob man sie mitnimmt oder nicht.  Nur wenn man sie mit hat & es wird überraschend kälter, dann ist man froh, dass sie doch dabei ist 😉 Für mich daher mein ständiger Begleiter und ich hoffe, dass sich daran vorerst nichts ändern wird.

Advertisements

Diskussionen

3 Gedanken zu “Berghaus Infinity Light – Primaloftjacke

  1. Hallo,

    erstmal wünsche ich einen schönen Urlaub gehabt zu haben ;-)!

    Ich überlege gerade mir auch noch eine Infinity Light zu holen, bevor sie ganz vom Markt verschwindet (http://www.outdooraction.co.uk/acatalog/BERGHAUS_INFINITY_LIGHT_JACKET__2008_.html)

    Komme allerdings mit der Größentabelle von Berghaus nicht ganz klar – was für eine Größe hast du bei der Jacke (bei welcher Körpergröße/-gewicht)?

    Wär für Infos sehr dankbar!
    Schönen Gruß
    Jens

    Verfasst von Jens | 4. September 2009, 10:19
    • Wir sind noch im Urlaub, zumindestens der Admin und gleichzeitig der Gefragte, anbei schöne Gruesse aus den „Stockholmer Cityterminalen“ 😉

      Oha, ich muss gestehen, dass ich bei der Berghaus Infinity Light eher weiblich unterwegs bin 😉
      Globetrotter hatte die Damenmodelle mal fuer 54 € im Angebot, da musste man einfach zuschlagen. Könnte Dir die Damengrösse nennen, aber das bringt Dir ja nichts.
      Grundsätzlich trage ich bei Berghaus Jacken (Temperance) lieber „L“ . Bin 1,90m bei ~81 kg. Die Berghaus Paclite Trek habe ich zum Beispiel in XL und die ist mir dann doch deutlich zu weit 😉

      LG

      Christian
      …der diese Nacht wieder in Dortmund ankommt.

      Verfasst von nrwstud | 10. September 2009, 13:41
  2. Danke für die Infos, dann käme für mich eher M in Frage… Bin mittlerweile durch Freak allerdings auf einen Smock von Rab aufmerksam geworden, wahrscheinlich wird es eher der. Aber trotzdem danke!

    Dann also eine gute Rückfahrt und schönen Gruß aus Bochum!
    Jens

    Verfasst von Jens | 10. September 2009, 13:56

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 415,400 Aufrufe

Your Language

RSS ZeltKocher

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS & Socialbookmarks

%d Bloggern gefällt das: