//
du liest...
Ausrüstung, Unsere Trekking Ausrüstung

Ajungilak Kompakt 3- Seasons – Kunstfaserschlafsack

Sicherlich der beste Kunstfaserschlafsack, den man wohl auf dem Markt findet, ist der Ajungilak Kompakt 3- Seasons.

Den ich Euch nun aber vorstellen werde, ist aber nicht der Neue mit MTI 13, sondern noch der Alte mit MTI 12 von der Marke Ajungilak, die schon seit Jahrzehnten der Inbegriff für gute Kunstfaserschlafsäcke sind.

Da ich nun nicht mehr alleine auf Tour gehe, musste ich nun auch ein Auge auf die Ausrüstung meiner Freundin werfen und siehe da, eine Katastrophe bei den vorhandenen Schlafsäcken, die bei viel Mut maximal bis 10 Grad warm gehalten hätten.

Folglich musste ein neuer Schlafsack her und da ich selbst seit Jahren gute Erfahrung mit meinem Ajungilak Kompakt Spring  gemacht habe, sollte ihr Neuer auch einer von Ajungilak werden. Für unsere Unternehmungen und weil sie etwas eher friert als ich, sollte es dann der Ajungilak Kompakt 3 Seasons werden.

Folgende Daten des Herstellers spielten dabei wieder eine wichtige Rolle bei der Entscheidung:

4 Grad Komfort & – 1 Grad Limit

1550 Gramm bei 195er Länge

8 Liter Packvolumen

Was mir gut gefällt:

  • die Qualität
  • das Gewicht & Packvolumen im Verhältnis zur Wärme/Isolationsleistung
  • sicherlich auch die Optik
  • die Handhabung
  • der Wärmekragen und die zusätzliche Isolation am RV, damit dort keine Kältebrücke entsteht

 

Was mir nicht gefällt:

  • bin eigentlich immer irgendwo am kritisieren, aber selbst wenn man hier kritisch sucht, gibt es nichts ernsthaftes auszusetzen

 

Denke, das meine Freundin damit auf dem GR 221, in Schweden & UK noch sehr viel Freude haben wird.

Diskussionen

2 Gedanken zu “Ajungilak Kompakt 3- Seasons – Kunstfaserschlafsack

  1. Ein Erlebnisbericht gepaart mit den Informationen der Herstellerseite finde ich nicht hilfreich.

    Verfasst von lino | 30. Dezember 2009, 08:28
    • Hm, beginnen wir mal damit was er nicht ist und auch nicht als solches gedacht wurde:

      Testbericht
      Produktbericht

      und auch einen Erlebnisbericht kann ich als solches nicht erkennen, denn ich schreibe ja lediglich, dass es geplant ist den Schlafsack einzusetzen.

      Was der Text jedoch ist, ist eine Ergänzung zu einem Beitrag im Forumsthread eine „Neue Errungenschaft“ bei Outdoorseiten, wo ich lediglich die „Neuste Errungenschaft“ mit Fotos etc.pp verknüpfe.

      Schaut man sich die Beiträge dort an, kann man sich in der Regel nichts unter der Bezeichnung oder dem Titel vorstellen. Aus dem Grunde gibt es einen Artikel im Blog, wo man sich das Teil anschauen kann.

      So ein Beitrag ist aber auch in der Regel dann hilfreich, wenn nur 08/15 Bilder bei Herstellern und in Katalogen zu finden sind und man nun mit den eigenen Bildern etwas mehr vom Produkt zeigt, als man es bislang im Netz finden konnte.

      Liebe Grüße

      Christian

      Verfasst von nrwstud | 30. Dezember 2009, 11:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About NRWStud`s OutdoorBlog

A further Blog about Outdoornews, (Lightweight)-Hiking, Backpacking, Cycling, Climbing and much more.

Steffi & Chris

Statistik

  • 412,028 Aufrufe

Your Language

RSS & Socialbookmarks

%d Bloggern gefällt das: